Hilfe in Äthiopien

 

Unser ehemaliger Auszubildender Asnake Yemanebhran hat sich in seinem Heimatland Äthiopien ein Standbein aufgebaut.

Mit gebrauchten Druckereimaschinen und einem kleinen Gebäude sorgte er dort für Arbeitsplätze.

 

Er pendelt derzeit zwischen Deutschland und Afrika. Über längere Zeit sammelte er Eisen und Maschinen,

um diese dann von Deutschland nach Afrika zu verschiffen. Alles geht sehr schleppend zu, da die Mühlen in Afrika sehr langsam mahlen.

 

Zur Zeit wird in der Nähe von Addis Abeba ein neues großes Gebäude errichtet, um irgendwann einmal mit der "kleinen" Druckerei,

die fast aus allen Nähten platzt, umzuziehen und um noch mehr Arbeitsplätze zu schaffen.

 

Um sich selbst ein Bild zu verschaffen und um finanzielle Hilfe zu leisten, reiste Detlev Moszicke im Oktober 2012 nach Äthiopien und war teils schockiert,

teils fasziniert, wie die herzensguten, immer gut gelaunten, herzlichen Äthiopier mit geringen Arbeitsmitteln versuchen, sich eine Existens bzw. einen Arbeitsplatz

aufzubauen und im Interesse ihrer Familien einfach alles zu geben.

 

Hier ein paar Eindrücke:

 

P1090407P1090425P1090434

 

P1090535P1090553P1090605

 

P1090651P1090725DSC04471