Aktuelles

Logo_Autodienst_Aktuelles

Gefahrstoffunterweistung am Do., 08.12.2016

 

Bereits zum 3. Mal fand eine Gefahrstoffunterweisung der Fa. Liqui Moly für alle Mitarbeiter in unserer Filiale in Bad Berleburg statt.

 

Als Inhaber eines Unternehmens ist man verpflichtet für Gefahrstoffe Arbeitsplatz- und stoffbezogene Betriebsanweisungen zu erstellen.

 

Gefahrstoffe wie Kleber, Reiniger, Lacke und Öle, Abgase, aber auch Schweißrauche und Schleifstäube begegnen uns im alltäglichen Arbeitsleben überall. Sorgloser Umgang, Unwissenheit über die möglichen Gefahren und Rettungsmaßnahmen sind wesentliche Gründe für schwere Unfälle mit großem menschlichen Leid.

 

Um dies zu vermeiden, werden unsere Mitarbeiter mit den Gefahren im Werkstattalltag konfrontiert.

Es werden Lösungen aufgezeigt, wie man mit den verschiedensten Arten von Gefahrstoffen und

Unfallrisiken vernünftig umgeht.

 

Auch die Entsorgung und Abfallvermeidung stehen hierbei im Mittelpunkt.

 

Durch diese Gefahrstoffunterweisung tragen wir täglich dazu bei, ein wenig besser zu werden.

Sei es bei der Reparatur oder bei der Schonung der Umwelt und/ oder bei der Gefahrenvermeidung

in der Werkstatt.

 

Nach 17 Jahren und 6 Monaten ;

Ulrich Schreckegast verabschiedet ...

 

 

aueulliklein

 

 Am 31.08.2016 mußten wir schweren Herzens unseren "Ulli" in Rente ziehen lassen.

 

Wir danken ihm für seine geleistete hervorragende Arbeit,

seine Geduld, sein Wissen, seinen Einsatz, seine Kollegialität, seine Freundschaft ...

 

Wir wünschen ihm ein glückliches, zufriedenes und wohlverdientes "Rentnerleben",

viel Zeit für sich und seine Hobbys und vorallem Gesundheit.

 

Ulli, Du bist weiterhin gerne bei uns gesehen und

wir freuen uns über jeden Deiner Besuche!

 

KIGAKLEIN8  KIGAKLEIN12 

servicebildklein

25 - jähriges Dienstjubiläum

 

Am 02.07.2016 hatten wir offiziell unser 25-jähriges Firmenbestehen.

Am 28.05.2016 feierten wir diesbezüglich unseren Tag der offenen Tür (wir berichteten bereits).

 

Am 02.07.2016 hatte Frau Sandra Althaus ebenfalls ihr 25-jähriges

Dienstjubiläum in unserem Betrieb.

 

                                                   blbsandraklein

 

Von Anfang ist sie dabei, kennt jeden Kunden, jedes Kennzeichen auswendig...

hat sämtliche Erweiterungen, Anbauten, Erneuerungen, etc miterlebt...

kennt die Launen der Mitarbeiter und des Chefs ... 

läßt sich von nichts aus der Ruhe bringen ... 

besitzt eine harte Schale und einen weichen Kern ...

hat meistens einen flotten Spruch parat ...

ist immer hilfsbereit und freundliche ...

hat schon viele Höhen und Tiefen gemeistert und

ist das Gesicht unserer Filiale in Bad Berleburg.

 

Für Deine erfolgreich geleistete Arbeit danken wir Dir sehr und

freuen uns auf weitere Jahre mit Dir!

 

Bleib so, wie Du bist, denn so brauchen wir Dich!

 

 

 

 

" Tag der offenen Tür "

am 28.05.2016

 

Anläßlich unseres 25-jährigen Firmenjubiläums fand am 28.05.2016 unser "Tag der offenen Tür" in Bad Berleburg-Aue statt. Zahlreiche Besucher schauten vorbei und erlebten einen kurzweiligen und ausfüllenden Nachmittag. Mit einem großen Kuchenbuffet und einem Imbisswagen, der Mahlzeiten vom Biohof der Fam. Schenkel anbot, wurde für das leibliche Wohl gesorgt.

 

Zahlreiche Attraktionen, wie die Clownriesenrutsche, eine Hüpfburg, ein Kartsimulator, Tischkicker und Kinderschminken sorgten dafür, dass sich auch unsere "kleinen" Besucher nicht langweilten.

 

Aber auch die "Großen" kamen voll auf Ihre Kosten. Ein Aufgebot von Oldtimerfreunden zeigte Ihre "Schätzchen" und freuten sich über reges Interesse an Ihren liebevoll aufbereiteten Fahrzeugen.

Liqui Moly präsentierte einen Tourenwagen von Franz Engstler, der in der WTTC erfolgreich vertreten war. Das Unternehmen Liqui Moly ist Sponsor von Engstler Motorsport.

 

Diese Feier war nur möglich, durch viele helfende Hände. Auf diesem Weg nochmal ein "Riesen" - Dankeschön an alle, die so zahlreich für uns da waren!

 

Tag2016eklein Tag2016Bklein

 

Tag2016dklein Tag2016hklein Tag2016qklein

 

offeneTür2016klein

 

Tag2016Aklein Tag2016Bklein

Tag2016eklein Tag2016iklein

Tag2016fklein Tag2016jklein

Tag2016kklein Tag2016lklein

Tag2016mklein Tag2016nklein

Tag2016oklein Tag2016rklein

Tag2016sklein Tag2016tklein

Tag2016uklein Tag2016vklein

Tag2016wklein Tag2016xklein

Tag2016yklein

Tag20162klein Tag20163klein

Tag20165klein Tag20166klein

Tag20167klein Tag20168klein

Tag20169klein Tag201617klein

Tag201610kein Tag201612klein

Tag201613klein Tag201614klein

Tag201615klein Tag201618klein

Tag201616klein

TagderoffenenTür2016bkleinTagderoffenenTür2016aklein

 

 

Kiga- und Schulkinder Projekt 2015

 

Am 09.06.2015 waren die Kindergartenkinder, die dieses Jahr zur Schule kommen und die Erstklässler der Grundschule Aue-Wingeshausen zu Besuch.

 

Im Rahmen des Schu-Ki-Projektes wurde bereits in der Schule unter der Leitung von Frau Stalz getüffelt, getestet, ausprobiert, konstruiert, ....

Aus verschiedenem "runden" Plastikmüll wurden individuell gestaltete Fahrzeuge entworfen und gebastelt. Das Anbringen von Rädern wurde allerdings zu einer Herausforderung.

 

Dass aber das Wechseln und Auswuchten "in echt" etwas mehr Kraft benötigt, davon konnten sich dann alle Kinder in unserer Werkstatt überzeugen.

 

Aufgeteilt in jeweils zwei Gruppen wurde kräftig geholfen, gestaunt, geschraubt, gezogen, gemessen, ....

 

Nachfolgend ein kleiner Einblick in einen erlebnisreichen und aufregenden Vormittag des Schu-Ki-Projektes Teil 1;

 

********************************************************************************************************************************

 

kigaklein777 Reifenlagerbesichtigung

kigaklein782 Bremsenprüfstandbesichtigung

kigaklein784 Fachsimpeln ...

 

 

kigaklein788 "Was soll das hier denn sein?"

kigaklein789 "Leute, das ist die Achse!"

kigaklein790 "Nein, hier ist die Achse!"

        
 

kigaklein792 Der Chef macht´s vor ...

kigaklein795 Werkzeugkisten werden untersucht ...

kigaklein801 Eigentlich kann man davon alles gebrauchen ...     

    

          

kigaklein804 "Hat das hier auch alles seine Richtigkeit?"

kigaklein809 "Ja, sicherlich! Ist alles klaro hier!"

kigaklein836 Mit Ulli unter fachmännischer Leitung die Reifen gewechselt ...

 

 

kigklein821 Reifen auswuchten ...

kigaklein838 Zum krönenden Abschluß flog dann das Bobbycar mit Luft ...

 

kigaklein840 ... durch die Luft.

 

************************************************************************************************************************************

 

Schu-Ki-Projekt Teil II

 

Am 16.06.2015 kam uns die zweite Gruppe des Schu-Ki-Projektes besuchen.

Der Ablauf war genau gleich, wie der, der ersten Gruppe.

Auch hier war großes Staunen angesagt, was man alles in einer Autowerkstatt erleben kann.

Auf jeden Fall waren die Mädels sehr aktiv und sind mit schwarzen Händen zurück zur Schule gegangen.

 

kigaklein844 "Ich schaff´das auch! Demnächst ist Papa´s Auto fällig!"

kigaklein848Der Bremsenprüfstand wird für die HU bei der DEKRA benötigt.

kigaklein850Die Walzen im Bremsenprüfstand drehen sich.

 

 

kigaklein851Interessant!

kigaklein855Das war wirklich harte Arbeit! Hier blieb kein Finger sauber!

kigaklein857Die Mädchen waren sehr aktiv und zum Schluß stolz, dass sie das auch "können".

 

 

kigaklein870Detlev Moszicke führte u. a. Radlager vor.

kigaklein880Unzertrennlich!

kigaklein885Fachmännisch in Arbeitskleidung ging es an die Arbeit!

 

 

kigaklein892Luft prüfen ...

kigaklein894Luft entweichen lassen ...

kigaklein899Auf zum Highlight ...

 

 

kigaklein900"Da bin ich mal gespannt . . .!"

kigaklein902Uuuund - Abschuß!

 

Detlev Moszicke muss sich nun mit einer neuen Frage beschäftigen. Denn alle Kinder wollten wissen, ob man beim Abschuss des Bobbicars mit Luft, auch jemanden darauf setzen kann ...

 

Vielleicht beim nächsten Mal, wenn es wieder heißt, wir besuchen die Firma Auto Moszicke.

Wir danken auf jeden Fall der Grundschule und den Kindergärten für ihren Besuch und freuen uns auf ein nächstes Mal.

 

Auf diesem Weg wünschen wir allen Kindern eine schöne, aufregende und erlebnisreiche Ferienzeit.

 

*******************************************************************************************************************************************************